Rezept Peters Boeuf Bourguignon

Ich wollte auch mal etwas eigenes kreieren/erfinden. Irgend etwas kräftiges mit Fleisch, der Jahreszeit entsprechend. Goulasch war mir nicht nach, aber so die Richtung. Als Idee kam sowas wie Boeuf Bourguignon in den Sinn…

So habe ich mal geschaut, was alles an Vorräten vorhanden ist, und daraus

Peters Boeuf Bourguignon

„gebastelt“. Bis auf Rindfleisch, Markknochen und Karotten war alles vorhanden. Rotwein hatte ich noch vom letzten Besuch meines Bruders.

Zutaten:
(ausnahmsweise mit Mengenangaben, der Verhältnisse wegen)
300 g Rindfleisch, 1 Markknochen, 200 g Karotten/Möhren, 300 g Schalotten, reichlich Knoblauch, 80 g durchwachsener Speck, Öl, 2 EL Tomatenmark, 1/2 l Rotwein, 1/4 l Brühe Salz, gemörserter Pfeffer, Paprika rosenscharf und edelsüß, 1 Lorbeerblatt, 1  TK-Petersilie (oder frische), 100 g Crème Fraîche (wer mag, gern mehr)

Zutaten Peters Boeuf Bourguignon

Möhren waschen, in grobe Stücke schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen und würfeln. Fleisch in Würfel schneiden. Speck in Streifen schneiden.

kleinschneiden Peters Boeuf Bourguignon

Öl erhitzen, Fleisch und Speck darin ca. 10 Minuten kräftig anbraten. Nach ca. 8 Minuten Tomatenmark, Zwiebeln, Knoblauch und Hälfte Möhren sowie Suppenknochen dazugeben. Paprika rosenscharf und edelsüß hinzufügen.

scharf anbraten, Peters Boeuf Bourguignon

Schalotten dazu, Peters Boeuf Bourguignon

Mit Rotwein ablöschen, aufkochen und ca. 3 Minuten einköcheln. 1/2 l Brühe dazugeben, aufkochen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Ca. 1,5-2 Stunden weich schmoren.

Nach ca. 1 Stunden übrige Möhren dazugeben.

Karotten hinzugefügt, Peters Boeuf Bourguignon

Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Crème fraîche verfeinern. Mit Petersilie bestreuen (diesmal vergessen 🙄). Da vorgekocht, dann morgen. ✌

mit Crème fraîche verfeinern, Peters Boeuf Bourguignon

Dazu mit Ziegenkäse belegte Baguettescheiben reichen. Oder Nudeln, wie es beliebt. Schmeckt aber auch so, ohne Beilage.

Info
Infos Boeuf Bourguignon bei Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.