Profil

Lebensdevise: c’est la vie

„zubereitet“ September 1954 (17:30 Uhr)
mit Leinewasser „abgelöscht“

jahrelang Kurz-schul-jahrisch „geschmort“
Gautschbrief, Meisterbrief
Meisterausbildung im Druckgewerbe „gebacken bekommen“
ehem. Ausbilder für Druckformhersteller
ehem. Mitglied im Prüfungsausschuß IHK Hannover

Musik: von A wie Abba bis Z wie ZZ Top
einige meiner Lieblingsfilme: Ratatouille, Schtonk, Hamlet (Mel Gibson)…
Hobbys, abgesehen vom kochen

Nickname: Donnawetta (entstanden aus Daddlerzeiten)

Meine ersten „Computer-Erfahrungen“ hatte ich 1974/75 beim Bund gemacht. Dort war ich als „Horcher“, sprich an Radargeräten eingesetzt (Marine). Nach dem Bund kam ich in meine Lehrfirma zurück, und bekam mit, wie die digitale Revolution im Druckgewerbe stattfand: so gut wie alle Setzkästen wurden „entsorgt“. Somit begann zwangsläufig meine 2. Ausbildung an „Satzcomputern“.

Parallel bin ich über BTX (1990), CompuServe (1992), FIDO (1993), und schließlich das Internet, irgendwann darüber gestolpert, daß Freunde und Bekannte von mir Webseiten veröffentlichten. Neugierig geworden habe ich zuerst mit Frontpage begonnen, meine Seiten zu erstellen, was zum Ende hin mühsam und fehleranfällig(er) wurde. Nun wurden die Seiten mit web to date erstellt.

Mit Letztgenanntem hatte ich aufs falsche Pferd gesetzt. Zu spät bemerkte ich, das Databecker seinen Laden dicht machte.

Durch einen Freund bin ich über WordPress gestolpert, womit ich seit Februar 2014 begonnen habe, meine Seiten mein Blog neu aufzubauen.

Focus meiner Artikel

1. kochen und dem „darumherum“
2. Unternehmungen wie Kochgruppen, Ausflüge, Reisen etc.
3. meine Krankengeschichte(n)/Krankheit(en)

Ich bin der Meinung, dass eine eindeutige Trennung zwischen virtuellem und realem Leben längst obsolet ist.

Daher kann mir auch auf verschiedenen „Plattformen“ gefolgt werden -> siehe SocialMedia-Button in Footer-Zeile.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.