Poulardenkeule mit Pfifferlingen als One-Pot-Gericht

Im Grunde genommen hatte ich schon immer One-Pot-Gerichte − wie z.B.  Coq au Vin − zubereitet. Nur hat das Kind nun einen „neuen“ Namen bekommen 😉 − One-Pot-Gericht; heute als Poulardenkeule mit Pfifferlingen.

Mit wenigen Zutaten und Gewürzen ist in relativ kurzer Zubereitungszeit ein Gericht zubereitet, welches zudem nicht allzu teuer ist.

Zutaten:
Poulardenkeulen (ich nehme nach wie vor die, die mit „K“ anfangen, und „ikok“ enden − Hähnchenkeulen gehen auch), frische Pfifferlinge, ein paar Möhren und Kartoffeln, Salz, gemörserter (Kampot-)Pfeffer, frischer Majoran, rote Zwiebel; Butter, Butterschmalz, etwas Olivenöl; Seco

Poulardenkeule mit Pfifferlingen als One-Pot-Gericht - Zutaten

Zubereitung:
Poulardenkeulen salzen und etwas pfeffern, in einer Mischung aus Butterschmalz, etwas Butter und Olivenöl scharf anbraten, Hitze reduzieren, geputzte Pfifferlinge dazu, weiter anbraten, halbierte Zwiebel ebenfalls mit anbraten, mit Seco ablöschen, Möhrchen und zuvor eingeschnittene Kartoffeln dazu, salzen, Majoran darüber verteilen, Deckel drauf und in ca. 1 Std. bei kleiner Hitze köcheln lassen; anrichten, zum Schluss gemörserten Kampot Pfeffer darüber streuen.

Kartoffeln und Möhrchen dazu

Poulardenkeule mit Pfifferlingen als One-Pot-Gericht - Möhren und Kartoffeln

frischer Majoran

Poulardenkeule mit Pfifferlingen als One-Pot-Gericht - Majoran

servierte Poulardenkeule mit Pfifferlingen als One-Pot-Gericht

Poulardenkeule mit Pfifferlingen als One-Pot-Gericht - serviert

angerichtet

Poulardenkeule mit Pfifferlingen als One-Pot-Gericht - angerichtet

Als Nachtisch gabs eine Williams Birne.

Poulardenkeule mit Pfifferlingen

Guten Appetit!

Info
One-Pot-Gericht: eigentlich ein Eintopf…

PS: wer auf Alk verzichten möchte, kann auch Hühnerbrühe/Brühe verwenden.