Kochgruppe mit Ratatouille und Feldsalat bei subtropischen Wetter

Subtropisch, und „etwas feuchter“ ⛈ als sonst, wars beim letzten Treffen der Kochgruppe.

Muss irgendwie am Wetter gelegen haben, dass ich beinahe den Bus in Lehrte verpasst hatte, und auch prompt in Hannover eine Station weiter fuhr, als sonst. 🙄

Mein Kreislauf schlug Wetterbedingt jedenfalls Kapriolen. 😵

düster und subtropisch am Hauptbahnhof Hannover

Keine Kapriolen gabs diesmal bei unserer zügigen Abstimmung mit 9 Teilnehmenden. Als Vorschläge kamen Lasagne, Auberginen-Auflauf, oder Ratatouille als Hauptgericht. Entschieden hatte sich die Gruppe (weil niemand lange am Herd stehen wollte) für

  • Feldsalat mit Dressing
  • Ratatouille mit wahlweise
    Basmatireis und/oder Baguette
  • Sanfter Engel
  • Espresso

Feldsalat mit Dressing

Zutaten und Zubereitung:
Feldsalat, Sonnenblumenöl, Zitronensaft, Honig, etwas Senf, Pfeffer, Salz

Feldsalat mit Dressing

Feldsalat waschen, „Knochentrocken“ mit dem zuvor aus den restlichen Zutaten zubereiteten Dressing erst kurz vor dem Servieren vermengen.

Sehr häufig bleiben aus der Frühstücksgruppe, die Montags stattfindet, Baguette/Brötchen übrig. Diese finde ich „für die Tonne“ zu schade. Nach meist kleinen Diskussionen darum − ob, oder ob nicht − gab es deshalb noch flott zubereitete Croutons zum Salat.

Dazu Kräuterbutter, die ebenfalls noch übrig war, mit etwas Sonnenblumenöl erhitzt, die kleingeschnittenen Baguette/Brötchenwürfel hinzugefügt, unter ständigen rühren goldgelb geröstet. Zwischenzeitlich eine gepellte Knoblauchzehe hinzugefügt. Zack, fertig. ✌ Dauerte keine 10 Minuten.

Ratatouille

Zutaten:
Auberginen, Zucchini, Tomaten, Paprika, Champignons, Möhren (Karotten), Zwiebeln; Dosentomaten, Knoblauch, Rosmarin, Thymian, Majoran, Paprika edelsüß, Salz, Pfeffer, Spritzer Balsamico; Blätterteig; Butter für Auflaufform

Einkauf - Vorbereitungen

Zubereitung:
Gemüse, Pilze usw. putzen, in dünne Scheiben schneiden; aus Dosentomaten und den Gewürzen kalte Sauce zubereiten; feste Zutaten in mit Butter ausgestrichene Auflaufform schichten (die „harten“ Zutaten als unterste Schicht, als letztes die „weichen“ Zutaten), obenauf die kalte Tomatensauce, mit dem Blätterteig (so gut wie möglich) abdecken; im auf 200° C vorgeheizten Backofen in ca. 20 Minuten bei 150° C garen, dann in ca. 20 Minuten bei 200° C. Zwischenzeitlich mit Butterflocken belegen.

Selbstverständlich wurden auch wieder „Extrawünsche“ berücksichtigt. 😉 Insofern, dass jemand keine Auberginen mag: gabs eben ein Teil einer Auflaufform nicht mit Auberginen belegt.

Während das Ratatouille im Backofen garte, habe ich mir mal unsere Hochbeete der Gartengruppe angeschaut (siehe auch Bilder im Trailer). Bin gespannt, was dort alles mal geerntet wird. Das Erntegut soll den Gruppen zugute kommen…

Hochbeete von Gartengruppe

Erwähnte ich, dass es zwischenzeitlich immer wieder pieselte? 😀
Optimal wärs gewesen, wenn an ein Vordach im Eingangsbereich gedacht worden wäre… 😉 🚬

Sanfter Engel

Zutaten und Zubereitung:
„Guten“ O-Saft, Vanilleeis

In gut gekühlten Orangensaft nach Gusto Vanilleeiskugeln geben, servieren.

Das Menu war mal wieder nicht nur sehr lecker, sondern auch sehr preiswert: 2,00 € − und dafür konnte ich mir noch für den nächsten Tag eine große Portion mit nach Hause nehmen.

Und wieder einmal mehr hatte ich auf dem Rückweg Glück, was das Wetter anging. Kaum zu Hause, schüttete es aus allen Wolken. ⛈

Abends, auf meinem Balkon, dann wieder so…

Abends auf Balkon

 

Info
Eine Ratatouille ist ein geschmortes Gemüsegericht bzw. Gemüseeintopf der provenzalischen Küche aus Nizza, gehört dort zu den klassischen Gerichten wie die Bouillabaisse und kann kalt oder warm gegessen werden.

Die wichtigsten Zutaten einer Ratatouille sind Auberginen, Zwiebeln, Zucchini, Tomaten, Gemüsepaprikas und Knoblauch, die in nicht zu kleine Stücke geschnitten, angebraten und dann geschmort werden. Das Gemüse oder zumindest die Auberginen werden zunächst separat angebraten. Frische Kräuter oder Kräuter der Provence (Basilikum, Majoran, Oregano, Rosmarin, Lavendel, Salbei, Thymian) sind optional; Olivenöl, Salz und Pfeffer gehören immer dazu. Die Paprikafrüchte und Tomaten werden enthäutet.

Quelle: Wikipedia, Ratatouille