Bruschetta auf geröstetem Brot

Bruschetta (auch Bruscetta) besteht aus Baguette oder italienischem Röstbrot und frischem Tomatenbelag − ein denkbar einfaches Rezept, das beweist, wie einfach leckere Speisen zuzubereiten sind. Dafür sind beste Zutaten und die richtige Zubereitung Voraussetzung.

Zutaten:
frische Tomaten (etwas besonderes sind Ochsenherztomaten), Schalotte, frischer Basilikum, Knoblauch, Olivenöl, Salz, Pfeffer (apart schmeckt es mit gemörstertem); Baguette oder italienisches Röstbrot (Ciabatta o.ä.)

Zubereitung:
Um eine Bruschetta zuzubereiten, backe Baguette oder italienische Weißbrotscheiben im Ofen. In der Zwischenzeit schneide fruchtige frische Tomaten in kleine Stücke, gib kleingeschnittene Basilikumblätter zu den Tomaten, sowie kleingewürfelte Schalotte. Mische die Tomatenmasse mit Olivenöl, zum Schluß mit Salz und Pfeffer würzen. Nun das geröstete Brot aus dem Ofen nehmen, mit Knoblauch einreiben und mit der Tomaten-Basilikum-Olivenöl-Mischung belegen. Die Bruschetta am besten sofort und noch warm essen!

Susanne, eine Wuppertaler Blogger-Freundin, war recht angetan von meinem Rezept. Sie nennt es seitdem „Tomatenzeugs“…  :mrgreen:

Sie hatte meinen Rat befolgt, das „Tomatenzeugs“ in Twisted-Gläser zu füllen, womit das Bruschetta ca. 3-5 Tage im Kühlschrank haltbar ist − sofern eine größere Menge zubereitet wurde.

Mit ihrer Erlaubnis hier ihr Bild vom „Tomatenzeugs“ im Glas


Alternativ kann der Knoblauch auch der Tomatenmischung zugefügt werden, der Effekt auf dem geröstetem Brot geht damit allerdings verloren.

Schreib mir Deine Meinung ;-)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.