Schweinefiletspitzen an Steinpilzrahmsauce mit Spätzle

Vom letzten Gericht hatte ich noch Steinpilze übrig. Schweinefiletspitzen gibt es meist im Angebot beim Schlachter/Metzger meines Vertrauens.

Tomatensalat ist flott zubereitet. Gratinierte Grapefruit als fruchtiger Nachtisch, sowie eine Vitaminbombe aus Mandarinen-Grapefruitsaft dazu, und fertig ist ein leckeres Menü.

Zutaten:
Schweinefilet(spitzen), Steinpilze (gefrorene in diesem Fall), Schalotte, Creme Fraiche, Butter, Salz, Pfeffer, etwas Wasser

Zubereitung:
Vom Schweinefilet Fett und Silberhäutchen entfernen, mit gemörsertem Pfeffer pfeffern, in heißer Butter braten; Fleisch entnehmen, im vorgeheiztem Backofen warmstellen; in gleicher Pfanne kleingeschnittene Schalotte und Steinpilze anbraten, mit Creme Fraiche ablöschen, reduzieren (ggf. zwischenzeitlich etwas Wasser hinzufügen, Sauce sollte sämig sein). Salzen, ggf. mit gemörsertem Pfeffer nachwürzen (darf nicht mehr köcheln, da sonst ätherische Öle des Pfeffers verdampfen).

Fleisch aus Ofen nehmen, entstandenen Bratensaft auffangen, Fleisch erst jetzt salzen, und in der Sauce etwas ziehen lassen.

Spätzle nach Anleitung zubereiten (habe mal die Fertigware verwendet). Wenn Spätzle gar, in etwas Butter schwenken.

Mehr Gewürze braucht dieses Gericht nicht. Der Eigengeschmack der Zutaten reicht vollkommen.

Zwischenzeitlich die Grapefruit halbieren, aufteilen, mit viel Zucker bestreuen. Unter Grill den Zucker etwas karamelisieren lassen.

Die andere Hälfte entsaften, wie auch die Mandarinen.

Clementinen

Tomatensalat nach diesem Rezept ebenfalls zwischenzeitlich zubereiten.

Alternativ auch möglich mit Frühlingszwiebeln, wie in einer meiner Kochgruppen zubereitet…

Tomatensalat mit Frühlingszwiebeln

Schreib mir Deine Meinung ;-)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.