meine Professionelle Zahnreinigung

Schon länger hatte ich auf dem Schirm, eine Professionelle Zahnreinigung in Anspruch zu nehmen. Als Kaffee-/Teetrinker, und Raucher…

Geputzt wird selbstverständlich täglich (nehme ausschließlich harte Bürsten, damit Zahnfleisch „getrimmt“ wird). Doch haben Genußmittel im Laufe der Zeit ganze Arbeit geleistet. Nicht, dass meine Zähne schlecht sind − seit Jahren bei der üblichen Jahresuntersuchung nichts, bzw. nur Kleinkram − aber es gibt eben Stellen, die unschön/verfärbt/vergilbt aussehen. Und an die selbst mit Zahnseide nicht ranzukommen ist.

Die Behandlung hat eine knappe Stunde gedauert. Der unangenehmste Teil ist, mit einem „Martergerät“ den Zahnstein zu entfernen. Gründlicher, als sonst, und an Stellen, die bei der sonst üblichen Untersuchung (bisher) nicht so gründlich behandelt wurden.

Es wurde alles mit einem „Dremel-ähnlichem“ Rubbelgerät gerubbelt, poliert, desinfiziert, dem Zahnschmelz-ähnliches aufgebracht, desinfiziert. Und, weil teilweise Vergilbung im Zahn sitzt, ein Paste aufgebracht (die mit UV-Licht gehärtet wurde).

Sozusagen ein „Rund-um-Sorglos-Paket“. Ich bin zufrieden.

Die Kosten halten sich mit 44,00 € in Grenzen. Leider zahlt meine Kasse nichts dazu.

Was genau bei einer Professionellen Zahnreinigung u.a. erledigt wird, kann z.B. bei Wikipedia nachgelesen werden.

Eine Antwort auf „meine Professionelle Zahnreinigung“

  1. Hallo Peter,
    vielen Dank für deinen Beitrag. Neulich war ich beim Zahnarzt für eine professionelle Zahnreinigung. Meine Behandlung hat auch eine knappe Stunde gedauert

Kommentare sind geschlossen.