Pesto mit selbstgemachten Nudeln

Trotzdem ich z.Zt. etwas in den Seilen hänge: für meine Kocherei hab ich meistens Zeit, Lust und Freude.

Wie heute mal wieder.

Da noch Pinienkerne, Parmesan etc. vorhanden war, der Basi-Baum nach „pflücke-mich“ rief, passte alles.

pesto-mit-selbstgemachten-nudeln_01

Mein Rezept für Grünes Basilikum-Pesto kann dort nachgelesen werden, mein Nudelrezept unter Nudeln, selbstgemacht.

pesto-mit-selbstgemachten-nudeln_02

Eins habe ich heute bei der Herstellung des Pesto festgestellt: im Mixer zubereitet gehts flott, wird aber alles eine Mansche. Aus diesem Grund hatte ich heute alles händisch gemörsert. Hat mehr „crunch“, bzw. „Biss“. Und sieht appetitlicher aus.

Olivenöl kann, muss aber nicht, ich habs mal mit Rapsöl zubereitet. Schmeckt auch.

Tipp:
Nudeln immer tropfnaß auf Teller, nie abspülen, da sonst der „Kleber“ abgewaschen wird, der die Sauce an die Nudeln binden soll

Eine Antwort auf „Pesto mit selbstgemachten Nudeln“

  1. Das Abschlussfoto sieht ja unheimlich lecker aus!
    Daß die Nudeln selbst gemacht sind, sieht man – und das ist ein Vorzug – auf den 1. Blick.
    Was auch gut an rundrum Selbstgemachtem ist: Man kann dann eigentlich nicht mehr schlingen, denn in jedem Stück steckt eigene (Zubereitungs-)Arbeit darin.

Schreib mir Deine Meinung ;-)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.