Nudelauflauf mit Blattspinat, Gorgonzola-Béchamel und Lachs

Mein Bruder hat spitz bekommen, das ich Nudeln selbst zubereite. Aus diesem Grund habe ich wieder mal etwas mit ein wenig mehr Aufwand zubereitet, und ihn zum Nudel-Essen eingeladen.  😀

Zutaten:
Nudeln selbstzubereitet (diesmal als Spaghetti), Lachs (muss nicht Filet sein), frischer Blattspinat (gewaschen und knochentrocken geschleudert), Gorgonzola, Käse (Gouda o.ä., selbst gerieben), Schalotte, etwas Knoblauch, Sahne, Butter, Mehl, Pfeffer, Salz, ggf. etwas Wasser

Zubereitung:
Nudeln wie angegeben zubereiten

Béchamelsauce mit Gorgonzola

Butter zerlassen, Mehl hinzufügen, mit Sahne ablöschen (wenn zu dicklich, etwas Wasser hinzufügen), den kleingeschnittenen Gorgonzola hinzufügen und schmelzen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Den mit Salz und Pfeffer gewürzten Lachs in etwas zerlassener Butter braten. Das Fett habe ich anschließend der Béchamel hinzugefügt (ist Ermessenssache, muss also nicht sein)

weitere Zubereitung

In einer Auflaufform etwas Olivenöl geben, darauf die kleingewürfelte(n) Schalotte(n) und Knoblauch, die in Salzwasser al dente gekochten Nudeln hinzufügen, den Lachs in kleine Stücke darauf verteilen, Blattspinat hinzufügen, darauf die inzwischen etwas abgekühlte Béchamelsauce, zum Schluß den geriebenen Käse.

Bei ca. 180° C in ca. 20-30 Minuten überbacken, bis der Käse goldbraun ist.

meine Sicht:
der Zeitaufwand hält sich in Grenzen: Vorbereitung: ca. 10 Minuten, Zubereitung: ca. 5 Minuten (schichten), plus Nudeln zubereiten ca. 10 Minuten, plus Backzeit; Zubereitungszeit gesamt ca. 25 Minuten plus Backzeit. Dafür reicht das Essen für 2-3 Tage, wenn entsprechende Mengen zubereitet werden. Selbst für Berufstätige sollte die Zeit für die Zubereitung nicht zu lange sein… 😉