Senf-Kräuter-Krustenbraten mit Kartoffelgratin und Bohnen

Als Single lohnt es sich nicht wirklich, jeden Tag zu kochen. Auch wenn es weniger aufwändig sein sollte. Manchmal jedoch, wie heute bei dem miesen Wetter, packt mich die Lust…  😉 

Dann stelle ich mich auch mal länger an den Herd, weils mir Spaß macht.

Zudem gabs heute im Angebot beim Schlachter/Metzger Nackenbraten. Kartoffeln hab ich eh immer vorrätig, frische Bohnen noch dazu gekauft, um einen

Senf-Kräuter-Krustenbraten mit Kartoffelgratin und Bohnen

zuzubereiten.

Gratin

Zutaten:
Kartoffeln, Sahne, Creme Fraiche, geriebenen Käse (ich hatte noch etwas Raclette-Käse über, es geht aber auch jeder andere nach Geschmack), Pfeffer, Salz, ein Eigelb, Butter, etwas Wasser

Zubereitung:
Kartoffeln schälen, in dünne Scheiben schneiden; Auflaufform buttern, Kartoffelscheiben darin schichten; Liaison aus Sahne, Creme Fraiche, Eigelb, etwas (kaltes) Wasser, Salz und Pfeffer herstellen, den geriebenen Käse hinzufügen; über die geschichteten Kartoffeln gießen

Im vorgeheizten Backofen bei ca. 200° C in ca. 20-30 Minuten goldgelb backen

Kartoffelgratin und Liaison

Kartoffelgratin und Liaison

Kartoffelgratin

Senf-Kräuter-Krustenbraten

Zutaten:
Nackenbraten (ohne Knochen), viel Senf (nehme immer scharfen D’dorfer), Kräuter (z.B. Majoran, 8-Kräuter-Mischung, Salbei (wenn möglich frisch), Thymian…), Pilze (Champignons, Shitake oder was beliebt), Sahne, Creme Fraiche, Balsamico, Prise Zucker, Schalotten, Paniermehl, Salz, Pfeffer, Tomatenmark, ggf. etwas Wasser; Backpapier

Zubereitung:
aus Paniermehl, Senf, den Kräutern, Pfeffer und Salz eine „Pampe“ herstellen, ggf. etwas Wasser hinzufügen; die Masse großzügig am Fleisch verteilen, etwas auf dem Backpapier ausbreiten und Fleisch drauf legen; obenauf ein paar Schalottenscheiben und die Pilze verteilen; im Backpapier einwickeln, in einen Bräter legen, bei ca. 200° C im Backofen in ca. 2 Std. garen; „Paket“ öffnen, und ca. 1/2 Std. bräunen lassen

„Päckchen“ aus dem Bräter nehmen, den Saft in den Bräter, dazu etwas Tomatenmark, anrösten; mit Sahne ablöschen, reduzieren; würzen mit Salz, Balsamico, Prise Zucker; Sauce nicht mehr kochen lassen, erst dann den frisch gemörsterten Pfeffer hinzufügen (Pfeffer verliert sonst seine Aromen/ätherische Öle)

inzwischen Fleisch in Scheiben schneiden, warm stellen

Senf-Kräuter-Krustenbraten

Senf-Kräuter-Krustenbraten

Senf-Kräuter-Krustenbraten, Sauce

Senf-Kräuter-Krustenbraten

Bohnen

ich mag die am liebsten in der frischen Variante, obwohl die Schnippelei/Putzerei etwas dauert…

Zutaten:
frische Bohnen, Butter, Bohnenkraut, Salz, etwas Pfeffer

Zubereitung:
Bohnen in Salzwasser garen (sollten noch etwas Biß haben, garen nach), abgießen, in gleichen Topf zurückgeben (nicht mehr kochen), Butter, Salz und Bohnenkraut hinzufügen, etwas gemörserter Pfeffer dazu

Bohnen mit Bohnenkraut - ein MUSS

Alles zusammen auf Teller anrichten, servieren − guten Appetit  🙂 

2 Antworten auf „Senf-Kräuter-Krustenbraten mit Kartoffelgratin und Bohnen“

  1. Das werde ich bestimmt demnächst mal nachbauen, hört sich superlecker an! Danke fürs Rezept…

Kommentare sind geschlossen.