Spaghetti Bolognese Art

Nun habe ich etliche Pastagerichte veröffentlicht − doch ein Klassiker, Spaghetti Bolognese, fehlte einfach noch.

Immer vor Augen: Pasta war ursprünglich ein Arme-Leute-Essen. Deshalb habe ich es einfach mal mit wenigen, einfachen Zutaten zubereitet. Deswegen „Bolognese Art“ (auch, weil Bleichsellerie fehlt).

Zutaten:
Rindermett, Karotten, Paprika, Schalotten, rote Zwiebeln, Knoblauch, wenn vorhanden ein paar frische Tomaten (meine waren in diesem Fall überreif, und zu schade zum wegwerfen), Dosentomaten (weil aromatischer); Olivenöl, Rotwein oder alternativ Brühe, etwas Balsamico, Tomatenmark, Salz, Prise Zucker, „Aglio e Olio“ (eines meiner wenigen Fertigwürzmischungen), gemörserter Pfeffer, Chilifäden (wenn vorhanden)

Spaghetti Bolognese - Zutaten

Zubereitung:
Olivenöl nicht zu hoch erhitzen, klein gewürfelte Schalotten und rote Zwiebeln anschwitzen, klein gewürfelte Karotten hinzufügen, weiter anschwitzen, klein gewürfelte Paprika dazu, und ebenfalls anschwitzten, zuletzt den in Scheiben geschnittenen Knoblauch hinzufügen, und kurz mit anschwitzen; danach diese Mischung auf einem Teller beiseite stellen.

Olivenöl nicht zu hoch erhitzen, Rindermett anbraten, Tomatenmark hinzufügen, kleingeschnittene Tomaten dazu, sowie das zuvor angeschwitzte. Dosentomaten dazu, und mit etwas Rotwein oder Brühe sowie etwas Balsamico ablöschen. Mit Salz, Prise Zucker und nach Geschmack „Aglio e Olio“ (vorsichtig, scharf!) würzen.

Spaghetti Bolognese - lange kochen

Mindestens 2 Stunden bei kleiner Hitze einköcheln.

Zwischenzeitlich Nudeln zubereiten. Spaghetti al dente kochen, Bolognesesauce darauf, etwas gehobelten Parmesan darüber, erst jetzt den gemörserten Pfeffer darüber streuen, mit Chlifäden garnieren.

Spaghetti Bolognese Art und Salat angerichtet

Spaghetti Bolognese mit Salat

Spaghetti Bolognese - angerichtet

Dazu einen einfachen Salat reichen.

Salat

Guten Appetit!