Poularde, italienisch

Zutaten:
1 Poularde (keine Tiefkühlkost bitte), Porree, frische Champignons, Orangenfilets, enthäutete und entkernte frische Tomaten (einfacher und besser aus der Dose), Mandelsplitter, geriebenen Käse (z.B. Edamer), Zwiebelscheiben, Knoblauch, Suppengrün, Rosinen (eingeweicht in Wein), 1 Lorbeerblatt, Pfefferkörner, Olivenöl, Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Das Suppengrün putzen und grob zerkleinern (den ‚Abfall‘ gut gesäubert für die Suppe zum Auskochen verwenden), in einen großen Topf mit der Poularde zusammen in kochendes Wasser geben. Die Pfefferkörner und das Lorbeerblatt dazugeben und in ca. 1 bis 1,5 Std. gar kochen.

Zwischenzeitlich den Porree putzen und in feine Scheiben schneiden. Die Orange schälen und filetieren, die Tomaten entkernen und die Haut abziehen. Zwiebeln pellen und in feine Scheiben schneiden, Knoblauch schälen und grob zerhacken.

Die gar gekochte Poularde aus dem Topf nehmen, von Haut und Knochen befreien (es wird nur das schiere Fleisch verwandt).

In einer Auflaufform Olivenöl großzügig verteilen, die Poulardenstücke als 1 Schicht, salzen und pfeffern. Dann den Knoblauch sowie den Porree obenauf, darauf die Rosinen, Tomaten und die Orangenfilets verteilen, sowie die Mandelsplitter. Nochmals salzen und pfeffern Mit abgeseihter Brühe angießen und zum Schluß den gerieben Käse obenauf verteilen.

In einer ca. 3/4 Std. im Backofen bei ca. 180 Grad garen

Dazu schmeckt ein trockener Weißwein, sowie Baguette

Ein Rezept, was nicht nur lecker schmeckt, sondern auch Eindruck schindet…

Schreib mir Deine Meinung ;-)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.