Broccoli-Kartoffel-Gratin

Da die vergangenen Tage ab und an wieder mehr Fleisch (Fleischspieß, Bouletten, Deutsches Beefsteak) als sonst genossen wurden, mal wieder Fleischlos.

Ich habe mich heute für ein

Broccoli-Kartoffel-Gratin

entschieden. Geht flott zuzubereiten, kostet nicht allzu viel, und schmeckt mit einer Liaison lecker.

Zutaten:
Broccoli-Röschen, ganz dünne Kartoffelscheiben, kleine Käsewürfel (ich habe Esrom verwendet, weil mir der gehaltvoller schmeckt), Schmand, Crème fraîche, süße Sahne, Butter, Salz, Pfeffer, und ein MUSS: Muskatnuß

Zubereitung:
Auflaufform gut buttern, erste Schicht dünne Kartoffelscheiben, darauf die Broccoliröschen. Als letztes die Käsewürfel.

Eine Liaison herstellen aus Ei, Sahne, Schmand und den Gewürzen. Diese als letztes obenauf gießen.

Vorbereitung Broccoli-Kartoffel-Gratin

Im zuvor auf 150° C vorgeheizten Backofen in ca. 40 Minuten garen.

Dazu ein Spiegelei servieren.

Info
Broccoli ist besonders reich an Mineralstoffen wie Kalium, Calcium, Phosphor, Eisen, Zink und Natrium und Vitaminen wie B1, B2, B6, E und besonders Ascorbinsäure (Vitamin C) und Carotin (Provitamin A)

Weiter enthält er zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe (Flavonoide, Glucosinolate und andere). Glucosinolate speichern wiederum verschiedene Indole und viele Isothiocyanate. Im Brokkoli enthalten sind folgende Isothiocyanate: Sulforaphan, 3-Methylsulfinylpropylisothiocyanat, 3-Butenylisothiocyanat, Allylisothiocyanat und 4-Methylsulfinylbutylisothiocyanat. Quelle: Wikipedia