Schweinefilet mit gemischten Kräutern in Blätterteig und Zuckermöhren

Kasseler in Blätterteig oder Schinken in Brotteig ist vielleicht bekannt(er). Ich habe es mal mit preiswertem Schweinefilet versucht. Gibt es bei meinem Schlachter öfters als Angebot.

Abgesehen davon, dass ich so gut wie nie Fertig- oder Halbfertigprodukte verwende − beim Blätterteig mache ich eine Ausnahme. Ganz einfach deswegen, weil es mir zuviel Arbeit wäre, und die gekauften beim Discounter gar nicht mal so übel sind (abgesehen von den Zusatzstoffen).

Zutaten:
Blätterteig, Schweinefilet(-spitzen), gemischte Kräuter nach Wahl (ich verwende die 8-Kräuter-Mischung vom Discounter A*di), Schalotte (oder Zwiebel), Kartoffel, Salz, Pfeffer, etwas Sahne zum bestreichen; frische Möhren, Butter, Petersilie, Salz, Prise Zucker

Schweinefilet

Zubereitung:
Auf dem Blätterteig großzügig die Kräuter und die in Scheiben geschnittene Schalotte verteilen, darauf das Schweinefilet setzen, würzen mit Pfeffer und Salz, mit dünn gehobelten Kartoffelscheiben belegen. Zusammenrollen, mit etwas Sahne bestreichen, mit Gabel Oberfläche einstechen. Im vorgheiztem Backofen bei ca. 160/170° Grad ca. 50-60 Minuten backen, dann für 10 Minuten auf ca. 250° Grad Temperatur erhöhen, danach ausstellen und ca. 10 Minuten in Resthitze weitergaren.

Zuckermöhren

Zubereitung:
Möhren gründlich waschen (ich schäle die der Inhaltsstoffe wegen unter der Schale nie), Enden abschneiden, kleinschneiden, in gesalzenem Wasser garen (bis sie noch „Biß“ haben). Butter zerlassen, Prise Zucker hinzufügen, etwas karamelisieren lassen, gegarte Möhren hinzufügen, Resthitze nutzen, um Möhren fertig zu garen.

Anrichten 😀

Schweinefilet mit gemischten Kräutern in Blätterteig_02

meine Sicht:
es geht wirklich preiswert: Kosten für so ein leckeres Menu sind gering: Filet ~3 Euro, frische Möhren ~1 Euro, Rest addiert sich auf ca. 6/7 Euro, meine Menge würde für ca. 3-4 Portionen reichen