Weitere Erfahrungen mit Cannabinoid Dronabinol-Tropfen als Schmerzpatient

Eingenommen habe ich Dronabinol-Tropfen regelmäßig zwischen 8-9 Uhr − so, wie ich eben morgens aus der Falle kam, und ~15-16 Uhr. Ausnahmen: 2 x später als sonst, weil vorher eingeschlafen (Entspannung).

Ich hatte während einiger (längerer) Momente das Gefühl (Stichwort Achtsamkeit), dass sich mein Körper gegen den eingenommen Wirkstoff aufbäumt/entgegenstemmt. Als ob das wie ein schlechter Moment weggewischt werden könnte.

Die Dronabinol-Tropfen machen sehr oft schläfrig, oft ist es auch so ein „dämmriger“ Zustand. Aber weniger „benebelt“, und bei wachem Verstand − doch immer noch ungewöhnlich für mich. Manchmal auch eine Wirkung wie die „Leck-Arsch-Tablette“ vor einer OP. Manchmal ist auch mein Kreislauf etwas angekratzt.

Naja, eben ein wenig high…

Die Nebenwirkungen, wie u.a. trockener Mund, (ständiges) Durstgefühl, halten sich in Grenzen.

Da macht sich mein Heuschnupfen zusätzlich seit Tag 10 meiner Einnahme der Tropfen unangenehmer bemerkbar. Nicht so, wie die letzten Jahre. Gliederschmerzen zB sind vernachlässigbar, aber ansonsten mit Augenjucken und dicken Augen, morgens fast ständig mit verstopfter Nase etc.

Aufdosierungsschema Dronabinol-Tropfen

Aufdosierungsschema Tag 1-6
Tag 7-9: 1-0-2
Tag 10-12: 2-0-2, jeweils 0,1 ml (entspricht 2,5 mg TD)

Notizen zur Einnahme Dronabinol

Tag 7:
9:00 Uhr: 1. Dosis; 12:00 Uhr: Spannungskopfschmerz ~2, Rücken ~4, Waden ~2, obere Gliedmaßen ~3; 14:40 Uhr (weil Montagscafé, früher eingenommen); trotz Anstrengung: Rücken ~3, Füße ~5, Kopfschmerz ~3-4, Waden ~3; 22:30 Schmerz weiter deutlich erträglicher als sonst, Emotionen/Stimmung weiter positiv

Tag 8:
8:00 Uhr: 1. Dosis; 8:45 Uhr: 1. Wirkung, Rücken ~2, Füße ~5, Waden ~3, Kopfschmerz ~3; 9:30 Uhr: Physio, hat mega gut getan; 10:30 Uhr: Rücken ~1, Waden ~2, Füße ~5, Kopfschmerz ~1; 12:00 Uhr: Schmerz baut sich auf; 14:00 Uhr „im Schmerz drin“; 16:00 Uhr: 2. Dosis; 18:00 Uhr: diesmal „knallt“ die Dosis (kA, warum so unterschiedliche Wirkung); cool ~22:00 Uhr noch gute Wirkung; 22:45 Uhr: Wirkung baut ab, Schmerz auf

Tag 9:
8:30 Uhr 1. Dosis, ~9:15 Uhr 1. Wirkung; 10:20: Physio hat zusätzlich zur Linderung beigetragen; Füße ~5, Waden ~4, Po (Ischias) ~ 3, Rücken ~2, Kopfschmerz ~1; 16:00 Uhr 2. Dosis: 16:45 Uhr eingeschlafen, bis ca. 18:15 Uhr: Füße ~4-5, Waden ~4, Po (Ischias) ~2, Kopfschmerz ~2, Rücken ~2; ~20:30 Uhr: volle Wirkung: to-tal-ent-spannt ❤

Tag 10:
8:30 Uhr: 1. Dosis, 9:15 Uhr setzt Wirkung ein; 11:00 Uhr: Füße ~5, Waden ~3, Po ~3, Kopfschmerz ~2, Rücken ~1; 15:00 Uhr: eingeschlafen bis ~17:00 Uhr; 17:30 Uhr: 2. Dosis; ~18:45 Uhr: volle Wirkung; ~22:30 Uhr: Abbau der Wirkung

Tag 11:
bis 9:00 Uhr gepennt, daher erst 10:00 Uhr 1. Dosis, ab ~11:00 Uhr Wirkung: etwas „benebelt“, Gefühl „wie in Watte eingepackt“; kurz nach 12:00 Uhr: volle Wirkung, Hungergefühl stärker als sonst; 17:30 Uhr: 2. Dosis, vorher fast 2 Std. gepennt; Wirkung: nicht mehr so heftige (geschilderte) Nebenwirkungen; Schmerzskala tendenziell nach unten zeigend ❤ (bis auf Füße durch Polyneuropathie bedingt, aber keine ständige ~9 (Schmerzskala))

Tag 12:
9:00 Uhr: 1. Dosis, ~11:00 Uhr: leichtes unruhig-sein; ~12:00 Uhr: Unruhe weg (kA warum, kenne ich sonst nicht so); Ischias/Po/entzündeter Nerv schmerzt heftig vor sich hin: ~6; Füße wie bisher ~5, Waden ~4, Rücken ~2; 16:00 Uhr: 2. Dosis, Wirkung ~17:00 Uhr; ~21:00 Uhr: Abbau der Wirkung; Leistenschmerz neuerdings stärker > 4; sonst wie zuvor geschildert

Zusammenfassung 12 Tage Einnahme Dronabinol-Tropfen

Mein LWS − kaum spürbarer Schmerz, eher ein leichtes drücken. Schmerzen in meinen Händen deutlichst weniger, so durchschnittlich ~2-3.

Von meinen Dronabinol-Tropfen sind noch etliche vorhanden, weswegen ich die nach letztem Aufdosierungsschema weiter einnehme.

So als Quintessenz: meine Schmerzen sind ab Hüfte aufwärts deutlich, ab Hüfte abwärts einiges erträglicher geworden.

Bin auf dem demnächst anstehendes Gespräch mit meinem Neurologen gespannt, und auch, wie es weitergeht.

Edit 23.4.

Heute morgen ist mir aufgefallen, dass sich mein Tinnitus kaum bis gar nicht bemerkbar macht. Für mich seit vielen Jahren absolut ungewöhnlich diese Stille in den Ohren…

Info
Cannabisprodukte in der Schmerztherapie

Schreibe einen Kommentar

Neben dem Kommentar werden Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, und, wenn nicht anonym gepostet, der gewählte Nutzername sowie die URL gespeichert (Angaben freiwillig). Dazu bitte die Datenschutzerklärung beachten.*