Restlos glücklich: Kochen mit Bioresten

Wie in einigen Artikeln erwähnt − z.B. „Mülltaucher“ − werfe ich ungern und selten Lebensmittel weg. Dementsprechend kaufe ich ein, d.h. nur soviel, wie ich vermutlich brauche. Nur wenn Lebensmittel „vergammelt“ sind, landen sie in der Tonne.

Grund: ich halte es für verwerflich, dass für Milliarden von Euro Lebensmittel vernichtet werden, dagegen am anderen Ende der Welt Menschen den Hungertod sterben. Mir ist bewusst, dass ich selbst damit kein Menschenleben retten werde, nur mache ich diesen Wahnsinn, Lebensmittel wegzuschmeißen, eben nicht mit.

Zudem bestehen weitere Möglichkeiten…

Lebensmittel, die „nicht mehr gebraucht“ werden

Die Geschäftsidee kommt an: Kochen mit Lebensmitteln, die nicht mehr verkauft werden − in erster Linie Obst und Gemüse. Ein Restaurant in Berlin-Neukölln zaubert daraus leckere Menüs.

Quelle: MediathekView

Schreib mir Deine Meinung ;-)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.