Kochgeschichten: Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 😀

Da frage ich mich, wer hat da mit wem kommuniziert? Am Treffpunkt angekommen, kurz bei der Anmeldung angemeldet. Anschließend gewartet. Wir waren eh etwas früher, als verabredet in Hannover (16 Uhr).

Zwei Studenten (Anfang 20) betreiben ein Projekt im Rahmen ihres Studiums. Was genau dabei für sie herauskommen soll, hab ich im Laufe des Gesprächs nicht verstanden. War mir letztlich auch egal. Mich interessierte primär die angekündigte Kochgruppe.

Wirklich organisiert war da − nichts. Niemand wusste in der Einrichtung in Hannover etwas davon, dass dort gekocht werden sollte. Den Nachmittag, so stellte es sich im Nachhinein heraus, sollte eh nicht gekocht werden. Sondern erstes Kennenlernen. Tass‘ Kaff‘, Kuchen und so. Nur das hätte auch in Lehrte stattfinden können (so der Konsens im Gespräch).

Was zumindest feststand: wir waren zu 4., plus meine Betreuerin vom ambulant betreuten Wohnen (als Begleitung, „Fahrdienst“). Das Budget stand auch fest: 5 Euro pro Nase. Und das erste Gericht, sofern es ein nächstes Treffen geben wird: Chinesische Pfanne. Ebenfalls, dass die Gruppe sich alle 14 Tage treffen soll.

Nach einer kleinen Vorstellungsrunde (mein Vorschlag), kamen wir überein, dass wir uns besser in Lehrte in einer Tagesstätte treffen. Dies muss allerdings erst in den nächsten 2 Wochen geklärt werden.

Der Fahrdienst per Pkw von Hannover nach Lehrte hat dann zumindest funktioniert.

Als Draufgabe dann Abends gegen 20:00 Uhr festgestellt, dass meine Heizkörper alle Arschkalt waren − Vermieter angerufen, auf A/B Nachricht hinterlassen, später Rückruf erfolgt, Installateur wurde verständigt, der mich heute morgen kurz vor 7 Uhr aus den Federn klingelte, um Termin für heute Mittag abzusprechen.

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert… 😀

Schreib mir Deine Meinung ;-)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.