Kochgruppe, ein paar Infos

Den Januar hatte ich der kalten Witterung und „Eisgang“ wegen keine Lust, an der Kochgruppe teilzunehmen. Mein Plan war, ab Februar − sollte nicht wieder ein Kälteeinbruch erfolgen − wieder regelmäßiger teilzunehmen. Da die Gruppe nicht wie früher gut besucht wird (kochen ist aus Brandschutzrechtlichen Gründen untersagt, nur „kleine Gerichte sind möglich), hat sich die Leitung entschieden, wechselnde Angebote anzubieten.

Dies sind: 1. Donnerstag im Monat „Frühstücksgruppe satt“. D.h. Kaffee, Tee oder Espresso bis zum Abwinken: Brötchen, Brot, Lachs, Mozarella, Wurst, Käse, gekochte Eier, Müsli u.v.m. Die Preisliste gestaltet sich sehr moderat. Mir gefällt es.

Kochgruppe-zocken_2016-02-04

Anschließend wird irgendwas gespielt, heute hatten wir Rommé und Skat nach Frühstück und anschließendem Aufräumen gezockt (allerdings ohne Einsätze, die untersagt sind).

1 mal im Monat wird irgend etwas unternommen, kleiner Spaziergang, Besichtigung etc., die restlichen Donnerstage werden kleine Gerichte, wie z.B. Salate zubereitet.

Der Neubau ist noch immer am werden, wird also noch lange dauern, bis wir wieder unsere 3-Gänge-Menüs zubereiten können. Festgestellt hatten wir heute zum wiederholtem mal, das wir eine „tolle Gruppe“ sind und eine ebenso „tolle Küche“ haben… 😉

Auf dem Rückweg war ich noch kurz beim Discounter, um Kleinigkeiten zu besorgen. Die „Unterhaltung“ an der Kasse gegenüber gebe ich hier teilweise als Audio zum Besten.