Hyposensibilisierung, nun doch leider nur vorletzte Spritze

Aufgezogen war gestern bereits die vorerst letzte Spritze mit 0,6 mg von dem Zeugs.

„Moin“, „moin“ − wie immer mit meinem Arzt die Begrüßung. Danach die übliche Abfrage, wie das letzte Pieksen bekommen sei. Da ein Bild mehr als 1000 Worte sagt, hatte ich das vom letzten pieksen gezeigt. Entscheidung meines Arztes darauf hin: „nur ne Auffrischung heute, da die Reaktion doch heftig war“. Also 8 von jetzt 9 Spritzen, wieder mit 0,3 mg.

Am heutigen Tag das Übliche: jucken wie Bolle (Kühlpad lindert etwas, Salbe hilft nicht wirklich), Schwellungen, Gliederschmerzen (wie bei einer Erkältung), Schnupfen, und wieder „nen Kopp wie ne Gasuhr“.

Kann also meine erwähnten 3 Kreuze erst nächste Woche machen.

Hoffentlich.

 

Übrigens: fast die Hälfte des Mittels wird nach dieser Maßnahme vernichtet. Also rund 200 € von 400 €, die das Mittel kostet.

Info
Angst vor Hyposensibilisierung – hat jemand schon…
Hyposensibilisierung: Risiken und Komplikationen
Wann ist mit Besserung zu rechnen?

Schreib mir Deine Meinung ;-)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.