In eigener Sache: Kommentare nun Datenschutzkonform wieder möglich

Lange Rede, kurzer Sinn: ich habe mich da ein wenig „belatschern“ lassen, was das Abstellen der Kommentare angeht. Auch aus Datenschutzkonformen Gründen.

Bei Horst Scheuer dazu ein paar Codeschnipsel gefunden (danke für die Beschreibung). Ein paar Einstellungen später ⇒ nun also Kommentare wieder auf das Blog möglich. Pingbacks selbstverständlich eingeschlossen. Datenschutzkonform: ohne Angabe der E-Mail-Adresse (und/oder Webseite), ohne speichern der IP. Gravatare habe ich abgestellt.

Lediglich im Kontaktformular, bleibt es, wie es ist. Dazu bitte auch „das Kleingedruckte“ beachten.

Die Kommentarfunktion auf das Blog sammelt also nur Namen, Webseite (beides freiwillig) und den eigentlichen Kommentar, sowie dem Zeitpunkt des Kommentars, zukünftig keine weiteren Daten mehr.

Edit 20.2.2018

Ein weiter Artikel zum Thema: IP Adressen von Nutzern nicht speichern

Anmerkung: ich habe die Änderungen in der functions.php in meinem Child-Themes vorgenommen. *ausgründen 😉

Edit 17.3.2018

Susanne hat sich nun auch entschlossen, die Funktion mal zu testen.

12 Antworten auf „In eigener Sache: Kommentare nun Datenschutzkonform wieder möglich“

  1. Per se ist das Mailfeld so nützlich wie ein Kropf, da da jeder iwas eintragen kann. Also kann ich das Feld auch schon aus diesem Grund weglassen.

    Was den Datenschutz angeht, geht es mir darum, meinen Blog soweit möglich Datenschutzkonform zu basteln. Horst (siehe Verlinkung) beschrieb zudem, dass es bei einigen Hostern möglich sei, auch dort entsprechendes zu konfigurieren.

  2. Hmm, das liest sich auf den ersten Blick wahrlich sehr gut. Allerdings kann ich beim besten Willen mir bisher nicht vorstellen dass auch bei mir so einzustellen, alleine schon aus dem Grund heraus da mit solch einer Modifikation dem Missbrauch der Funktion dann noch weiter die Tür geöffnet wird.

    Was das mit dem Datenschutz angeht, so nützt das alles nichts wenn dein Hoster weiterhin die IP beim Besuch der Webseite speichert. Müsstest du also auch das noch maskieren oder anonymisieren. 😉

    Bin via Psychomuell.de hier her gelangt.

    1. Gern geschehen, und ja, Du wirst gelesen. Auch wenn es vlt. manchmal nicht so ausschaut. 😉

      Bei der Gelegenheit: da Du das gleiche Themes einsetzt, und bei Dir die Kommentare eingerückt sind, bei mir nicht – wo hast Du da was eingestellt?

    1. Es war/ist mir eben wichtig, dass das Datenschutzkonform abgeht.
      Abgesehen von meinen anderen genannten Gründen. 😉

  3. Das ist wirklich klasse! Eine Frage: Gibt es irgendwo eine differenzierte Anleitung für so ahnunglose Blogger wie mich? Ich habe mitbekommen, dass es die funktions.php ist, wo die Snippets rein müssen. Aber genau dort? Bei mir funktionierte es nicht richtig. Feld für Email war weg, aber bei Absenden des Kommentars soll dann doch noch die Emailadresse angegeben werden. Ich habe davon keine Ahnung, würde einen verbesserten Datenschutz aber sehr gerne anwenden. Mir gefällt es überhaupt nicht, wenn da IP’s gespeichert sind und Emailadressen muss ich auch nicht sammeln.

    1. Hallo Gabi,
      du nutzt das Plugin“Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail –
      Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail.“

      Somit kann das nicht funktionieren 😉

Kommentare sind geschlossen.