morgens

Ich liebe diese Morgen, wenn ich mit meinem duftendem Tschiwo-Espresso und einer Zigarette auf meinem Balkon sitze, um den Tag zu begrüßen.

Ich hasse es, morgens in den Spiegel zu schauen, um festzustellen: „kenn‘ ich nich‘, wasch‘ ich nich‘.“

Meine müden Knochen mit Morgensteifigkeit zu sortieren, mag ich nicht.

Ich finde es toll, morgens über alle möglichen Kanäle zwitschernd-fäsbuk-newsgroups-gurgel+-mäßig zu kommunizieren.

Gleich noch ’ne 2. Fluppe, ’nen 2. Espresso, und der Morgen ist gerettet 😉

2 Antworten auf „morgens“

  1. Ich bin – zum Glück – Nichtraucher, habe leider keinen Balkon (Neid), aber ich brauche morgens auch meinen Kaffee u. lese in meine RSS-Feeds – dann kann der Tag starten.

Kommentare sind geschlossen.