Fragen? fragen… – Antworten?

Gibt ne Menge Fragen, über alles mögliche, über vieles Ünnötige − auch „Nichts-sagende-Fragen“, oder nicht?

Und es gibt Frage-Floskeln: „Geht ab, Digga?“ (interessierts wirklich?). Wie gehts? (an z.B. Rollstuhl-Fahrer fragend?), „Was machst heut abend?“ (an z.B. depressiv(e)-veranlagte?).

Die Frage, wie wird morgen das Wetter sein, erspar ich mir…  😉 − ist ne Floskel, oder?

Und heißt es nicht, es gibt keine „dumme Fragen“, nur „dumme Antworten“? Auch hier − was ist eine „dumme Frage“? Gibt es nicht eher nur dumme Antworten?

Und überhaupt das „warum“, „wieso“, und „weshalb“ − und „woher“, „wohin“? Tiefsinnige Fragen, offene, geschlossene − die Liste kann beliebig weiter geführt werden, oder nicht?

Und wie stelle ich nun Fragen? Besser − wie frage ich, um Antworten zu erhalten?

Warum meine Fragen?
Weil ich Antworten suche? Weil ich Lösungungen suche? Immer wieder? Ist das nicht einfach einfach?

meine Sicht:
Schlaue kenne die Antworten, Kluge die Fragen, oder?  😉 Gibt es Fragen dazu?

5 Antworten auf „Fragen? fragen… – Antworten?“

Schreib mir Deine Meinung ;-)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.