Die Blogger und die Vernetzung: (k)ein heilloses Unterfangen?

Henning, ich hab mal Deine Überschrift etwas abgewandelt übernommen… 😉

Verlinkt hatte ich Anfangs etliches zu anderen Blogs. Ist dann in die Hose gegangen, weil entweder Blogs mit groß Trara (vergangen), oder still und stickum „die Bühne verlassen“ hatten (aktuell!) (die Namen lasse ich mal beiseite). Die Arbeit, nun alle Broken Links zu eliminieren, liegt beim Verlinkenden. Nicht hübsch so IMHO.

Ein anderes Kapitel ist, dass mein vorheriges Themes wohl keine Pingbacks annahm. Keine Ahnung warum, wir haben es nicht herausbekommen.

Zum anderen wird an etlichen Stellen darauf hingewiesen, dass das eine Sicherheitslücke sein kann (was ich bei Dir auch so kommentiert hatte). Eben deswegen hab ich das abgestellt.

Wer mir etwas auf das Blog mitteilen möchte, kann das gern per Kommentar tun. Trotzdem: ganz ohne verlinken blogge ich nicht, dazu mein Artikel.

Einige fremde Artikel, die mir gefallen, oder die ich für Lesenswert halte, verlinke ich auf meinem FB-Profil oder teile sie anderswo. Meine eigenen über FB, Twitter sowie Google+ − zudem habe ich, obwohl es obsolet sein soll, meine Blogroll.

BTW: Du schreibst, es wäre respektlos − mag sein. Sollte doch aber von jedem selbst die Entscheidung sein. Genauso, ob Du und/oder ich nun das Blog per SSL einrichte, oder?  😉

Edit 24.9.2016

Hab das Plugin nun wieder deinstalliert, und alle Artikel wieder mit möglichen Pingbacks geändert. Mal schauen, wie es weitergeht…